Unsere Hunde unsere treuen Freunde

Hunde begleiten uns seit Jahrzehnten durch das Leben

Wie Hunde unser Leben positiv beeinflusst haben


Share Button

Diese Webseite ist nach dem ersten Dackelmischling benannt: Wrebi. Er ist besonders meiner Frau an das Herz gewachsen. Sie hat sogar über ihn für sich einen Aufsatz geschrieben.

Die Mannschaft

Es waren zu erst rein praktische Gründe, die uns dazu brachten "auf den Hund gekommen" zu sein. Anfang der neunziger Jahre war schon absehbar, dass es in den kommenden Jahren zu großen wirtschaftlichen und sozialen Veränderungen in Deutschland kommen würde. Meine Frau und ich wohnten damals in einer Dachwohnung zur Miete. Beide arbeiteten wir in einer Bank. Uns war bewusst, dass wir unser Leben drastisch ändern mussten, um für die vor uns liegende Zeit gewappnet zu sein. Dazu kamen auch noch Krankheiten. Was nun?

Bereits in den achtziger Jahren hatten wir einen Verwandten von mir jedes Jahr in der damaligen Tschechoslowakei besucht. Die Landschaft in Westböhmen hatte uns von Anfang an sehr gefallen. Es ist ein landschaftlich schönes Gebiet, das zudem auch noch dünn besiedelt ist. Die kleinen Ortschaften haben nur sehr wenige Einwohner. Die meisten Häuser in den Dörfern sind Wochenendhäuser, die von den Besitzern am Wochenende oder im Urlaub genutzt werden.

Uns war klar geworden, dass ein eigenes Haus die beste Grundlage war, um den zu erwartenden tiefgreifenden Veränderungen in Deutschland zu begegnen. Uns kam zur Hilfe, dass wir beide krankheitsbedingt die Abeit bei der Bank nicht mehr fortsetzten konnten. Die Bank zahlte uns beiden eine Abfindung. Damit hatten wir das erforderliche Kapital, um ein Haus in der Tschechischen Republik zu kaufen. Tschechische Freunde halfen uns bei der Realisierung des Vorhabens. Wir kauften zuerst ein altes Wohnhaus mit kleinem Grundstück. Dieses war der Teil eines alten Landgutes. Später waren wir dann von den damaligen Besitzern des restlichen Teils des Landgutes, sie hatten die Flächen und die Gebäude in der Restitution zurück bekommen, genötigt, den restlichen Teil des Landgutes mit Wirtschaftsgebäuden und einigen Bodenflächen zu kaufen.

Als wir noch in Deutschland waren, wurde uns klar, dass wir in puncto Sicherheit in dem neuen Zuhause einen Hund brauchen würden. Es sollte schon eine größere Hunderasse sein. Das Tier sollte schon optisch Eindruck machen. Nachdem ich mich über die sogenannten Riesenrassen informiert hatte, fovorisierte ich dann die Deutsche Dooge. Es ist der ideale Hund. Er ist ästhetisch von seinem Körperbau, quasi der Adonis unter den Hunden. Gemütsmäßig ist er der ideale Familienhund. Fremden gegegnet er mißtrauisch und hält Distanz.

Als wir dann am 24.10.1995 in die Tschechiche Republik umgezogen sind, hatten wir von diesem Tag den ersten Hund - den Doggenrüden Quando. Im Laufe von zwei Jahrzehnten hatten wir verschiedene Hunde. Immer Rüden und immer eine Deutsche Dogge mit einem Dackelmischling. Auch heute ist dies so. Zurückblickend können wir sagen: unsere Hunde unsere treuen Freunde.

Letzte Aktualisierung am 28.09.2015

Diese Seite wurde in 0.0010 Sekunden erstellt.